Chor News


Am 23. März brachte unser Chor unter der Leitung der Vizedirigentin Vreni Aegerter unserem Dirigenten Philippe Ellenberger ein Geburtstagsständli.




88. Hauptversammlung 2019


Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Nach der Begrüssung und dem Eingangslied führte die langjährige Präsidentin, Marianne Guggenbühler, gewohnt souverän durch die Traktandenliste. Der Kirchenchor (RKL) traf sich zur alljährlichen Hauptversammlung im „Gastro Elemänt“ an der Lotzwilstrasse. Der Kirchgemeinderat war durch Richard Bobst vertreten, ebenso anwesend war der ehemalige Dirigent, René Schär, sowie zwei Ehrenmitglieder. Leider stehen bei den Mutationen den, meist altersbedingten, sechs Austritten „nur“ drei Eintritte gegenüber. Die neuen Chormitglieder werden herzlich willkommen geheissen! Zum heutigen Datum besteht der Chor aus 37 Aktivmitgliedern. „Identifizierung mit dem Chor“ Das Kapitel „Jahresplanung“ stellte der Dirigent, Philippe Ellenberger, unter das Motto „Identifizierung mit dem Chor“. Als grosses Projekt steht in diesem Jahr, neben den gewohnten Auftritten wie Singen im Gottesdienst und in Altersheimen, die Misa Tango von Martin Palmeri auf dem Programm. Dieses mitreissende, nicht ganz einfach zu erlernende Werk, verlangt von den Sängerinnen und Sängern ein grosses persönliches Engagement punkto regelmässigem Probenbesuch und Bereitschaft zum selbstständigen Studium der Partitur. Die Teile 2, 3 und 5, „Gloria, Credo und Benedictus“, werden schon im Mai, zusammen mit dem Kirchenchor Lotzwil, sowie einigen Gastsängern, in Bern im Rahmen des „Cantars Prelude“, einem Chortreffen, gesungen. Die gesamte Messe wird im November im Rahmen der Langenthaler Kirchenkonzerte in der katholischen Kirche und in der reformierten Kirche Herzogenbuchsee aufgeführt. (Dies weil die reformierte Kirche Langenthal umgebaut wird!) Bei diesem Konzert sind zusätzlich die Kirchenchöre Aarwangen und Roggwil mit von der Partie.

Beim Traktandum „Ehrungen“ wurden Chormitglieder, die das Motto „Identifizierung mit dem Chor“ leben, ausgezeichnet. Neben den vier Mitgliedern, die nur ein bis zwei Jahresabsenzen haben, sind in diesem Jahr die drei Chormitglieder Doris Grütter mit 45 Jahren, sowie Hannes Herrmann mit 30 Jahren und Elisabeth Stuber mit 20 Jahren Mitgliedschaft zu erwähnen. Beim Traktandum „Wahlen“ stellte sich der ganze Vorstand, bis auf zwei Mitglieder,
plus der Dirigent und die beiden Rechnungsrevisorinnen zur Wiederwahl. Für die beiden austretenden Vorstandsmitglieder konnten mit Renate Hasler und Elisabeth Wegmüller würdige Nachfolgerinnen gefunden werden. Alle alten und neuen Amtsträger wurden mit grossem Applaus gewählt.

„Jahresrechnung 2018 und Budget 2019“: Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo ein kleiner Gewinn eingefahren werden konnte, wird dieses Jahr in der Rechnung, laut dem Kassier, ein Verlust von knapp Fr. 9000.00 resultieren. Dies auf Grund der Kosten für die Tango Messe. Trotz dieses Ausgabenüberschusses werden die Mitgliederbeiträge nicht angehoben. Die Beiträge sind weiterhin Fr. 50.00 für Aktive und mind. Fr. 20.00 für Passivmitglieder. Nach dem Dank der Präsidentin an die Vorstandmitglieder und die stillen Helfer des Chors, beweist der Kassier, Christian Hofmann, dass er nicht nur mit Zahlen umgehen kann. Er leitet mit einigen Musikstücken, die er auf der Zither zum Besten gibt, zum gemütlichen Teil, dem Nachtessen, über. Dieses wird untermalt mit einer Filmsequenz der Chorreise zu einem Adventssingen in Wien vor bald 20 Jahren. Den gelungenen Abschluss der Versammlung bildet die Präsentation der faszinierenden Riesenaquarien im Untergeschoss durch den Wirt, Herrn Naim Maksuti.

Elizabeth Schneeberger

Ehrungen: links Hannes Herrmann für 30 Jahre Kirchenchortätigkeit, rechts Doris Grütter für 45 Jahre RKL, Mitte unsere Präsidentin Marianne Guggenbühler

Christian Hofmann spielt auf seiner Zither


Gemütliches Beisammensein bei einem feinen Nachtessen





Bettagsgottesdienst 2018

Guds Sön har gjort mig fri!

oder: Mein Jesus Christus macht mich frei


Mendelssohn und Grieg – ja genau, beide sind sie bekannte Komponisten der Romantik. Von Mendelssohn haben wir im Kirchenchor wiederholt Werke einstudiert und aufgeführt, beispielsweise die Hymne «Hör mein Bitten». Und obschon nur selten in unserem Repertoire, ist uns auch die Musik von Edvard Grieg vertraut und lieb. Aber Kim André Arnesen? Nie gehört. Sie auch nicht?

Nach erholsamen Ferien haben die Kirchenchöre Langenthal und Aarwangen in den letzten Wochen intensiv für diese Auftritte geprobt. Die Harmonien sitzen und damit Sie uns auch gut verstehen, haben wir darauf verzichtet, Norwegisch zu singen.

Bilder von unserem Auftritt am Bettagsgottesdienst in Langenthal vom 16. September 2018